arte Hotel Salzburg
arte Hotel Salzburg

"In Salzburg gibt es keine Nebensaison!"

arte Hotel Salzburg

Michaela Kutsch

arte Hotel Salzburg: "In Salzburg gibt es keine Nebensaison!"

Michaela Kutsch, Direktorin des arte Hotel Salzburg, spricht mit „Zukunft ist Thema“ über einen furiosen Start, ein neues cooles Viertel, das Finden von Mitgastgebern und warum in Salzburg jeder Topf seinen Deckel findet.

Im Juni 2019 wurde das arte Hotel Salzburg feierlich eröffnet. Die Mozart- und Festspielstadt ist der fünfte Standort der arte-Serie der IPP Hotels nach Krems, Kufstein, Wien und Linz. Das arte Hotel Salzburg gehört zum Gebäudekomplex „Perron“ (französisch für Bahnsteig), das Prestigeprojekt des Kufsteiner Bauunternehmens Bodner direkt am Salzburger Hauptbahnhof.

„Cooles Viertel“ rund um den Bahnhof
„Wir haben unsere vor der Eröffnung gesetzten Ziele für 2019 übertroffen und sind wirklich begeistert, dass das arte Hotel Salzburg von Anfang an so gut angenommen wurde und auch weiterhin gut angenommen wird“, freut sich Hoteldirektorin Michaela Kutsch im Gespräch mit „Zukunft ist Thema“. Der Standort direkt am Bahnhof entpuppte sich vom ersten Tag an als Goldgriff. „Für viele Businessgäste, die mit dem Zug reisen, ist die Lage perfekt. Die Gegend rund um den Bahnhof ist immer in Bewegung. Es mausert sich zu einem eigenen coolen Viertel und wird dadurch immer attraktiver.“