Fanzy Bikes
Mit FANZY BIKES möchte ich die Welt retten!

Fanzy Bikes

Fanzy Bikes

„Mit Fanzy Bikes möchte ich die Welt retten“

Mit Fanzy Bikes setzt Jakob Deutschmann ein Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft. Er haucht schrottreifen Fahrrädern neues Leben ein. Auf „Zukunft ist Thema“ erzählt er die Liebesgeschichte dahinter und erklärt die Vorzüge der nachhaltigen Bikes.

„Luft und Liebe. Und vielleicht ein wenig Farbe. Mehr brauch ich nicht, um einem alten Fahrrad neues Leben einzuhauchen.“ Das sagt Jakob Deutschmann, Gründer von Fanzy Bikes, zu seinem Herzensprojekt. Im Gespräch mit „Zukunft ist Thema“ ergänzt er: „Mit Fanzy Bikes möchte ich die Welt retten. Zumindest will ich mal damit anfangen. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, schrottreife Fahrräder in neuwertige Unikate up-zu-cyclen.“

Entstanden ist das erste Fanzy Bike aus einer Liebesgeschichte. „Wie so oft, wenn man verliebt ist, liegt man im Bett herum und träumt von schönen Dingen. So auch bei Nina und mir. Und als sie meinte, sie hätte ja schon gern ein Fahrrad in Gold - da dachte ich mir, das sollte doch irgendwie möglich sein, ohne gleich meinen Kreditrahmen zu sprengen. Und schwuppdiwupp - nach etwas Tüftelei entstand so aus Ninas altem Mountainbike das erste goldene Fanzy Bike.“