FAQ

Hier finden Sie Anworten zu häufig gestellten Fragen.

Wählen Sie den Themenbereich

Allgemeines

(Erst)-Registrierung und Zugriff zum Online Banking sperren

Login im Internetbanking

 

Überweisung im Internetbanking

Fehlermeldungen bei Transaktionen

Technische Anforderungen und Probleme

Mein ELBA bietet Ihnen neben den klassischen Internetbanking-Funktionen wie Zahlungsverkehr und Wertpapierservice einen sicheren Kommunikationskanal sowie maßgeschneiderte Informationen und Services. Sie können Ihr Konto rund um die Uhr online verwalten. Einfach – schnell und bequem. Gleichzeitig können Sie jederzeit ihren Berater kontaktieren.

Bestimmen Sie selbst, welche Informationen und Serviceangebote Sie besonders interessieren. Jedes Service und Produkt ist als eigenes Modul angelegt und in Position, Größe, Bezeichnung, und Farbe individuell gestaltbar. Sie können die einzelnen Module nach Ihrem eigenen Belieben anordnen.  Mit Mein ELBA haben Sie Ihre wichtigen Finanzinfos immer auf einen Blick.

  • einen Internetzugang
  • ein Konto oder ein Depot bei Ihrer HYPO Salzburg
  • Login und Zeichnungsverfahren-Registrierung (pushTAN, push TAN Desktop Version, cardTan
 

Wenn Sie Mein ELBA nutzen wollen, bestellen Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten einfach in Ihrer Raiffeisenbank.

Für die Mein ELBA-App ist ein Betriebssystem ab iOS 11 und Android 5 notwendig. Es werden immer die beiden Letztversionen der App unterstützt. 

Wichtig: 

  • Auf dem Smartphone dürfen keine/n Root / Jailbreak / CustomROM installiert sein. 
  • Die Mein ELBA-App muss auf dem Telefon und nicht auf dem SD-Speicher installiert sein.

WELCHE BROWSER WERDEN UNTERSTÜTZT?

Unterstützt werden folgende Browser:

  • Microsoft Edge aktuellste Version (Windows)
  • Mozilla Firefox aktuellste Version (Windows)
  • Google Chrome aktuellste Version (Windows)
  • Apple Safari aktuellste Version (Apple)
  • Google Chrome mobile aktuellste Version (Android)
  • Mobile Safari aktuellste Version (iOS)
  • Samsung Browser aktuellste Version (Android)
  • Mozilla Firefox mobile aktuellste Version

Mit folgenden sicherheitstechnisch veralteten Browsern ist kein Login möglich:

  • Microsoft Internet Explorer 5
  • Microsoft Internet Explorer 6
  • Mozilla Firefox 3.6
  • K-Meleon
  • Microsoft Internet Explorer 10 

Beachten Sie bitte, dass die Verschlüsselungsstärke des Browsers 128 bit betragen muss.

Bei Verwendung eines anderen Browsers steht Ihnen unter Umständen nicht der gesamte Funktionsumfang von Mein ELBA zur Verfügung. Browsererweiterungen (Toolbars, Add-ons, Plug-ins, ...) können zu Fehlverhalten in Mein ELBA führen.

Um einen reibungslosen Einsatz von Mein ELBA zu gewährleisten, sind folgende Browsereinstellungen nötig:

  • Aktivierung von TLS-Verbindungen
  • Aktivierung von JavaScript
  • Aktivierung von Stylesheets bzw. Formatvorlagen
  • Deaktivieren Sie die Autovervollständigung von Formulardaten und Kennwörtern.
  • Um das System nutzen zu können, müssen Cookies zugelassen werden.
  • DOM-Storage muss aktiviert sein (Firefox und Internet Explorer, im Chrome und Edge mit Cookies gekoppelt, standardmäßig aktiviert und empfohlen).

Der Finanzmanager bietet Ihnen eine übersichtliche Darstellung der Einnahmen und Ausgaben zu Ihren Konten. Die Einnahmen und Ausgaben werden automatisch den passenden Kategorien (z.B. Wohnen) zugewiesen. So erhalten Sie einen raschen Überblick, wie viel Geld Sie für Wohnen, Haushalt & Leben, Mobilität, Versicherungen oder Sparen & Anlegen ausgegeben haben. Sollte die automatische Umsatzzuordnung für Sie nicht stimmig sein, so können Sie dies bei den einzelnen Einnahmen bzw. Ausgaben ändern. Die Umsatz-Zuordnung zu den Kategorien wird laufend verfeinert, damit Sie auf Knopfdruck den perfekten Überblick über Ihre Finanzen haben.

Für Ihren besseren Überblick wird auch der zeitliche Verlauf Ihrer Geldbewegungen anschaulich dargestellt.

Mit dem Button "Startseite anpassen, Module hinzufügen" am unteren Bildrand können Sie Ihre Startseite nach Belieben anpassen, neue Module hinzufügen bzw. neue Startseiten anlegen. Jede Änderung muss durch Speichern bestätigt werden.

Zu den Moduleinstellungen gelangen Sie über das Zahnradsymbol rechts oben im jeweiligen Modul. Hier können Sie Farbe und Bezeichnung des Moduls ändern. Manche Module lassen sich auch mehrmals hinzufügen und unterschiedlich konfigurieren (z.B. eine Finanzübersicht für Privatkonten, eine Finanzübersicht für Firmenkonten, eigene Umsatzmodule für verschiedene Konten,…).

Durch Klicken auf den Modulheader (Modulname) gelangen Sie zur Vollansicht. Bei einigen Modulen gelangen Sie durch Klick auf die Zeile am unteren Rand des Moduls direkt zu häufig verwendeten Funktionen, z. B. "Neue Überweisung" im Modul Umsätze.

pushTAN ist eine userfreundliche und sichere Lösung zum Signieren von Transaktionen und Generieren von Einmalpasswörtern für das Login für mobile und für Desktop-Anwendungen. Die pushTAN wird im Hintergrund der Transaktion bzw. des Logins über einen eigenen Kanal in die  "HYPO Mein ELBA"-APP geschickt. Im Vergleich zur smsTAN sieht der User diese TAN nicht – lästiges Eintippen eines alphanumerischen Codes entfällt. Um die Freigabe zu vereinfachen, wird eine Signaturanfrage an das für pushTAN registrierte Smartphone übermittelt. Diese wird durch den im Aktivierungsprozess vergebenen Signatur-Code (numerisch und 5-stellig) durchgeführt. 

Nach der Installation der  "HYPO Mein ELBA"-App wird der Registrierungsprozess zu pushTAN automatisch nach dem ersten Anmeldevorgang gestartet.

Die im Rahmen der Zahlungsdiensterichtlinie PSD 2 verpflichtende 2-Faktor-Authentifizierung muss bis 14.09.2019 umgesetzt werden. Um ihre Identität sicherzustellen, müssen User zwei der drei folgenden Kriterien erfüllen:

  • etwas, das sie wissen (Passwort, PIN, etc.)
  • etwas, das sie besitzen (Karte, Handy, etc.)
  • etwas, das sie sind (biometrische Eigenschaften: Fingerabdruck, Iris Scan, etc.)

Bei der Mein ELBA-App kommen Wissen und Besitz zur Anwendung. Die Nutzung von Fingerprint bzw. Face-ID kann vom User selbst aktiviert werden.

Eine  Registrierung für pushTAN ist künftig erforderlich, um sich in Mein ELBA am PC und in der Mein ELBA-App anzumelden und um Transaktionen zu signieren.

Derzeit ist eine Aktivierung nur über die neue Mein ELBA-App möglich. In Kürze gibt es jedoch eine Desktop-Variante für jene User, die kein Smartphone besitzen. 

Ja, als Alternative stehen Ihnen sowohl pushTAN Desktop als auch die cardTAN bzw. PIN + smsTAN zur Verfügung, die ebenfalls die regulatorischen Anforderungen (2-Faktor-Authenfizierung) erfüllen. 

Ja, die Entkoppelung kann von Ihrem Berater durchgeführt werden.

Wenn sich das Gerät  nicht verändert, gibt es kein Problem. Wenn sich das Gerät ändert, so muss das neue registriert werden. 

Wenn der Signaturcode vergessen wird, dann muss die App neu installiert werden und der Registrierungsprozess  wird neu gestartet. 

Ja, in diesem Fall ist jedes zusätzliche Endgerät zu registrieren.

Die pushTAN wird über einen eigenen Kanal an die  "HYPO Mein ELBA"-App geschickt und automatisch erkannt. Für höchste Standards in Sachen Sicherheit sorgen verschlüsselte Abläufe im Hintergrund.  Darüber hinaus ist die pushTAN wie bisher auch die smsTAN auftragsgebunden und nur für fünf Minuten gültig.

Ab dem 14.09.2019 ist für das Login eine 2-Faktor-Authentifizierung gesetzlich vorgeschrieben.

pushTAN ist sicherer als die smsTAN, da im Vergleich zum bisherigen Verfahren ein weiterer Authentifizierungs-Faktor hinzukommt. Die pushTAN wird über einen eigenen Kanal in die App übermittelt und kann nicht wie die smsTAN abgefangen oder weitergeleitet werden.

Um das pushTAN-Verfahren zu nutzen, wird die  "HYPO Mein ELBA"-App benötigt. Für das Verfahren muss vorab ein im Besitz des Verfügers befindliches Gerät registriert werden. Der Verfüger vergibt im Zuge des Registrierungsprozesses einen individuellen Signatur-Code.

Ja, es gibt eine Möglichkeit mit smsTAN und PIN einzusteigen. Dies entspricht genau wie die pushTAN oder cardTAN den neuen rechtlichen Bestimmungen. Um die Möglichkeit nutzen zu können, muss Ihr Berater Sie dafür extra freischalten. 

Das Login erfolgt wie gewohnt mit Verfügernummer und PIN. Zusätzlich wird noch eine kurzzeitig gültige smsTAN an das Mobiltelefon gesendet. Diese wird in das vorgesehene Feld eingetragen und das Login ist damit abgeschlossen. Diese Lösung für den barrierefreien Zugang steht für Mein ELBA und für die neue "HYPO Mein ELBA"-App zur Verfügung.

Sie können in der "HYPO Mein ELBAW-App via Feedback-Funktion Rückmeldung geben, was Ihnen an der App gefällt oder wo Sie Verbesserungsbedarf sehen. Auf Basis Ihres Feedbacks entwickeln wir die App für Sie weiter.

Über die bequeme Online-Registrierung auf der Homepage Ihrer Raiffeisenbank erhalten Sie sofort Zugang zu den Online-Services von Raiffeisen. Wenn Sie auch Zugriff auf Ihre Konten und Depots haben möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren HYPO Berater und bestellen Sie einfach Ihre Zugangsdaten für Mein ELBA.

Sie können den unbefugten Zugriff verhindern, indem Sie Ihre PIN ändern. Falls Sie den Dienst gänzlich sperren wollen, wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenbetreuer in Ihrer HYPO Salzburg oder geben Sie viermal hintereinander eine falsche PIN im Sperrfenster ein (dazu benötigen Sie das Bundesland Ihrer Raiffeisenbank, die IBAN oder Depotnummer und Bankleitzahl bzw. Ihre Verfügernummer). 

Sollte das nicht möglich sein, wenden Sie sich bitte an die ELBA Sperrhotline.

Auf Ihrem Smartphone: 

Tippen Sie auf die Push-Benachrichtigung "Neue Signaturanfrage" oder starten Sie direkt die "HYPO Mein ELBA"-App. Sie können alle noch offenen Signaturanfragen nach dem Login in der "HYPO Mein ELBA"-App freigeben. Bei Android können Sie die Signaturanfragen auch aktiv über den Menüpunkt in den Einstellungen "pushTAN Signaturanfragen" abfragen und freigeben. 

Auf Ihrem Laptop: 

Öffnen Sie aktiv die Software "pushTAN Desktop" und melden Sie sich an. Die Signaturanfragen erscheinen automatisch in der Software und können freigegeben werden.

Um eine Überweisung zu bestätigen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:

  • Die eps-Überweisung ermöglicht Ihnen ein sicheres und bequemes Einkaufen von zu Hause aus und funktioniert ganz einfach in Ihrem gewohnten Online-Banking-Umfeld.
  • Sie wählen im Webshop eines Internethändlers Ihre gewünschten Produkte aus und legen sie in den Warenkorb.
  • Per Mausklick wählen Sie die Bezahlfunktion eps-Überweisung bzw. Mein ELBA/ELBA-internet aus.
  • Nach der Anmeldung mit Verfügernummer und PIN öffnet sich automatisch die bereits ausgefüllte Mein ELBA/ELBA-internet-Überweisungsmaske.
  • Jetzt müssen Sie Ihren Auftrag nur noch mittels Raiffeisen pushTAN oder cardTAN freigeben. 
  • Sowohl Käufer als auch Verkäufer erhalten eine elektronische Auftragsbestätigung. Für Sie als Käufer entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

SEPA (Abkürzung für Single Euro Payments Area) steht für einen einheitlichen, europaweiten Euro-Zahlungsverkehrsraum, in dem es für Kunden keine Unterschiede zwischen nationalen und grenzüberschreitenden Zahlungen gibt. Mit SEPA können Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen im europäischen Binnenmarkt auf effiziente und kostengünstige Weise abgewickelt werden.

Der Zahlungsverkehrsraum umfasst alle 28 EU-Länder und zusätzlich Liechtenstein, Norwegen, Island und die Schweiz. Weitere Informationen (Voraussetzungen, Überweisungsdauer, Entgelte etc.) erhalten Sie in Ihrer HYPO Salzburg.

Mit Mein ELBA erledigen Sie Ihre Überweisungen noch rascher als Sie es gewohnt sind. Hilfreich ist die Empfänger-Schnellauswahl, die diejenigen Empfänger auflistet, mit denen Sie am häufigsten Geldgeschäfte tätigen. Sie lernt ständig dazu und beschleunigt die Eingabe der Daten enorm.

Überweisungen können Sie auch direkt von der Startseite aus mit einem Klick starten. Bei der manuellen Empfängereingabe erhalten Sie nach Eintippen der ersten Buchstaben Vorschläge für einen möglichen Empfänger.

Nach dem Eingeben des Betrages und der Zahlungsreferenz bzw. des Verwendungszwecks zeichnen Sie Ihren Auftrag wie gewohnt. Sie haben auch die Möglichkeit, mehrere Überweisungen gesammelt zu tätigen.

Diese Meldung erscheint, wenn eine Anfrage vom Bankrechner nicht ordnungsgemäß bestätigt wurde. Dies kann zum Beispiel passieren bei:

  • einer Unterbrechung der Datenverbindung zum Bankrechner
  • einer Zeitüberschreitung.

Bitte führen Sie die Aktion noch einmal durch.

Wenn dieser Fehler bei einer Überweisung auftritt, überprüfen Sie bitte in der Auftragshistorie, ob die Überweisung durchgeführt wurde.

Setzen Sie die Anfrage gegebenenfalls ein zweites Mal ab. Falls dieses Problem längere Zeit besteht, informieren Sie bitte die ELBA-Hotline.

Sollte die pushTAN nicht als Benachrichtigung ankommen, so kann man in der App unter pushTAN Signaturanfragen alle offenen Signaturanfragen einsehen. Sollte auch dort keine Signaturanfrage sein, dann kann der technische Support weiterhelfen.

Prüfen Sie, ob der cardTAN-Generator beim Einstecken der Maestrokarte eine Fehlermeldung ausgibt.

  • Wird "Fehler 00" im Display angezeigt, findet der cardTAN-Generator keinen Chip auf der Karte. Überprüfen Sie, ob Sie die richtige Karte verwenden und ob der Chip beim Einstecken nach oben zeigt.
  • Wird "Fehler 01" im Display angezeigt, ist der Chip auf der Karte nicht für das cardTAN-Verfahren geeignet. Überprüfen Sie, ob auf der Rückseite der Karte das cardTAN-Logo aufgebracht ist. Falls Ihre Maestrokarte noch kein cardTAN-Logo hat und Sie mit der cardTAN arbeiten möchten, bestellen Sie in Ihrer Bank eine cardTAN-fähige Maestrokarte.

In beiden Fällen müssen Sie Ihre Aufträge mit einem anderen Autorisierungsverfahren (HYPO smsTAN) unterschreiben.

Wenn die verwendete Karte die Vorausetzungen für das cardTAN-Verfahren erfüllt, achten Sie darauf, dass Sie nach dem Einstecken der Karte Ihren 5-stelligen Electronic Banking PIN eingeben und nicht den 4-stelligen Bankomat-PIN.

Prüfen Sie auch, ob die Markierung im Flickerfenster mit den Markierungen am cardTAN-Generator übereinstimmt. Halten Sie dazu den cardTAN-Generator in einem Winkel von ca. 45 Grad direkt an die blinkenden Felder am Bildschirm und stellen Sie mit den Schaltflächen + und - die Breite des Fensters so ein, dass die Markierungen übereinstimmen.

Ein Balken am cardTAN-Generator zeigt den Fortschritt der Datenübertragung an. Sobald die Übertragung abgeschlossen ist, wird kurz "Übertragung erfolgreich" und dann der übertragene Kontrollwert angezeigt.

Wenn die Übertragung der Daten für die Generierung einer cardTAN trotz allem nicht funktioniert, können Sie die Daten auch manuell in den cardTAN-Generator eingeben.

Klicken Sie dazu auf den Link "Hilfe bei Übertragungsproblemen" und folgen Sie dem Link "erfassen Sie die Daten manuell" im letzten Absatz.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Browser TLS-Verbindungen akzeptiert. Nähere Informationen dazu entnehmen Sie bitte den Hinweisen zur richtigen Browserkonfiguration

Die Ursache liegt vermutlich darin, dass Sie hinter einer Firewall arbeiten, auf welcher der Port für HTTP Secure (443) nicht aktiviert ist. Nehmen Sie mit Ihrem Netzwerk-Administrator Kontakt auf und klären Sie, ob dieser Port freigeschaltet werden kann. Damit sind keinerlei Sicherheitseinschränkungen für Ihr lokales Netz verbunden.

PCs mit geringer Rechenleistung und Einwahl über ein Modem verlangsamen den Internet-Zugriff. Folgende Faktoren spielen bei der Zugriffszeit eine wesentliche Rolle:

  • Der PC-Prozessor
  • Verbindung ins Internet (ISDN, ADSL/Breitband oder mobiles Internet)
  • Der Provider
  • Das Netz selbst (z. B. bei Spitzenzeiten am Abend)

Auf diese Faktoren können wir keinen Einfluss nehmen.

Als Anwender können Sie die Performance von Mein ELBA eventuell wie folgt beeinflussen:

  • Fügen Sie "https://mein.elba.hypo.at" zu den vertrauenswürdigen Seiten hinzu.
  • Testen Sie die Performance anderer gesicherter Seiten (z. B. "https://www.digicert.com") um festzustellen, ob das Arbeiten auf diesen (HTTPS-)Seiten ordnungsgemäß möglich ist.
  • Ist Ihr Virenprogramm auf dem aktuellsten Stand? Gegebenenfalls aktualisieren Sie dieses und scannen Sie den gesamten Rechner nach Viren.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Betriebssystem immer auf einem aktuellen Stand ist. Die Hersteller veröffentlichen laufend Updates für die aktuellen Betriebssysteme, in denen Fehler bereinigt werden.

Sollten die getätigten Aktionen keinen Erfolg bringen, installieren Sie bitte einen alternativen Browser. Alternative Browser und zugehörige Downloadadressen finden Sie unter Browserkonfiguration.

Verwenden Sie Browser, die Java-Script und Cookies unterstützen z.B. Apple Safari. Grundsätzlich empfehlen wir jedoch die jeweils neuesten Versionen zu verwenden.

Im Zuge des Anmeldevorganges (nach Eingabe der PIN und Klick auf Button "Anmelden") wird von Mein ELBA eine Session erzeugt, die durch die Session-ID (= Identification) eindeutig gekennzeichnet ist. Diese Session-ID ist genau Ihren Kundendaten (= Bankleitzahl, Kontonummer, Verfügernummer und PIN) zugeordnet. Im Rahmen dieser Session können Sie als Mein ELBA-Kunde Transaktionen durchführen ohne Ihre Kundendaten erneut eingeben zu müssen.

Wenn Sie sich mit dem Button "Abmelden" aus der Mein ELBA Anwendung abmelden, wird die Session sofort beendet. Das ist die empfohlene Methode, um eine Session ordnungsgemäß zu beenden.

Löschen Sie auch den Cache bzw. die History-Liste des Browsers!

Als Inaktivität zählt die Zeit, in der kein Datentransfer (= z. B. Aufruf einer neuen Seite) stattfindet. Das Ausfüllen eines Überweisungsformulars gilt zum Beispiel als Inaktivität, weil in diesem Fall keine Seite neu geladen wird. Das System erkennt daher keine Aktivität und beendet die Verbindung. Erst beim Speichern des Auftrages findet wieder ein Datentransfer statt, der die Zeitmessung auf 0 zurücksetzt.

Bitte achten Sie auch darauf, dass kein zweites Browserfenster geöffnet ist, das ebenfalls ein Timeout verursachen könnte.

  • Beenden Sie Mein ELBA immer mit dem Button "Abmelden".
  • Löschen Sie auch den Cache bzw. die History-Liste des Browsers!
  • Die Session-ID ist Bestandteil der URL bzw. Internet-Adresse innerhalb von Mein ELBA. Wird Mein ELBA nicht mit dem Button "Abmelden" beendet, bleibt die Session-ID am Server noch 10 Minuten aktiv und die Seiten können innerhalb dieser 10 Minuten nach wie vor aufgerufen werden.

Nein. Die Datenübertragung wird ausschließlich mit einer Verschlüsselung von 128 Bit durchgeführt. Die Datenpakete selbst sind verschlüsselt und werden am Proxy nicht abgelegt.

Druck funktioniert nicht

  • Wenn die Daten in der Druckansicht noch korrekt dargestellt werden, liegt das Problem häufig in der Verarbeitung der Daten. In diesem Fall sollten Sie den Druckertreiber neu installieren. Den aktuellsten Treiber finden Sie auf der Homepage des Druckerherstellers. In seltenen Fällen ist auch der Browser beschädigt und leitet die Daten verstümmelt an den Drucker weiter. In diesem Fall sollten Sie den Browser neu installieren oder einen alternativen Browser verwenden.
  • Wird die Druckansicht bereits falsch dargestellt, dürfte der Browser beschädigt sein. In diesem Fall sollten Sie den Browser neu installieren oder einen weiteren Browser verwenden.
  • Mittels der Tastenkombination <Strg>-P wird die Windows-Druckfunktion manuell aufgerufen.
     

Kein Icon zum Drucken wird angezeigt (Microsofrt Internet Explorer)

Das Druckfenster ist normalerweise kleiner als das Fenster von Mein ELBA. Beim Microsoft Internet Explorer ist das Druck-Symbol u.U. so weit rechts, dass es nicht mehr sichtbar ist. Sie können die Seite entweder über die Tastenkombination <Strg>-P drucken, oder aber die Icons verkleinern, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Symbolleiste klicken und den Punkt Symbolunterschriften abwählen.

Beim Druck der Umsatzliste bzw. der Auftragsbestätigung wird der Betrag rechts abgeschnitten

Stellen Sie in Ihrem Browser das Seitenlayout (Menü Datei, Befehl Seite einrichten) so ein, dass die Ränder links und rechts nicht zu groß sind. Bei horizontalen Rändern von ca. zwei Zentimetern und einer eingestellten Schriftbreite von zwölf CPI passt die Umsatzliste auf eine hochformatige DIN A4-Seite.

Bei Verwendung des Microsoft Internet Explorers können Sie die Schriftgröße auch über die Symbolleiste ändern - die entsprechende Schaltfläche muss u.U. aber erst unter dem Menübefehl Optionen, Kategorie Erweitert aktiviert werden. In der Regel empfiehlt es sich jedoch, den voreingestellten proportionalen Standardzeichensatz (Times New Roman, Größe 12) beizubehalten.

Bei weiteren Fragen bitten wir Sie mit Ihrem HYPO Berater Kontakt aufzunehmen oder das Kontaktformular auf der Website zu verwenden.